Rückblick auf die letzten Turniere 2017 oder wer hat das Schnitzel gegessen?

Nachdem unsere Berichterstattung der beiden vergangene Turniere Eckernförde und Krefeld im Weihnachtstrubel nunmehr untergegangen wäre, wollen wir die Leistungen unterer Paare zu Beginn des neuen Jahres entsprechend würdigen:

Datei 15.01.18, 14 36 56

In Eckernförde waren mit Lena und Svenja, Jana und Tobi, Anna Chiara und Elias, Ann-Kathrin und Elijah sowie Sara und Ole gleich fünf unserer Duisburger Paare vertreten.

Datei 15.01.18, 14 36 41

Turnierdebut in den Junioren I feierten Lena und Svenja, die ihre ersten beiden Turnierrunden, gemäß ihres Könnens, souverän tanzten. Mit Platz 4 wurde die Leistung belohnt. In der gleichen Klasse starteten Jana und Tobi, die das Feld nach einer dynamischen ersten Runde mit Abstand anführten. Das noch nicht wissend absolvierten sie auch die zweite Runde in ähnlich guter Qualität und sicherten sich so nicht nur den ersten Platz, sondern gewannen zusätzlich, zur allgemeinen Verblüffung, auch die Nord Starcup Serie.

Unsere Turniersportpaare führten Anna Chiara und Elias in der Schülerklasse an. Nach wie vor fiel die spritzige, neue Tanzfolge ins Auge. Trotz leichter Wackler im Takt erzielte unser Schülerpaar einen 9 Platz und verfehlte den Einzug in Finale nur knapp.

Ann-Kathrin und Elijah konnten nur etwa einen Monat nach Winsen endlich mit neuen Akrobatiken strahlen und zeigten nicht nur eine Kombination aus Grätsche und Schwan, sondern am Ende der Folge auch noch einen Schalom als neue Akrobatiken. Auch der Ausdruck fiel als stark verbesserte Komponente ins Auge. Den Einzug ins Finale verfehlten die beiden, ebenfalls mit Platz 9, denkbar knapp.

Sara und Ole hingegen konnten sich dieses Ticket sichern und fanden sich nach einer sicheren und soliden Vorrunde zum ersten Mal im Finale wieder.  Hier hatten unsere beiden Finalisten leider mit Problemen zu kämpfen, die sie zwar souverän meistern konnten, die dem Wertungsgericht jedoch nicht verborgen blieben: Platz sieben – ein gelungener Abschied aus der ersten Teilsaison.

Datei 15.01.18, 14 37 13

Zu diesem Bild ist nun der Leser gefragt: wer hat denn nach seiner Schnitzelportion am Abend in Eckernförde noch diese beiden Stücke zu sich genommen?

KREFELD:

Am Doppelturnier in Krefeld konnten wir unseren Verein insgesamt durch sieben Starts vertreten. Anna Chiara und Elias sowie Ann-Kathrin und Elijah traten – wie gewohnt – zum Doppelwettkampf an beiden Tagen an, unterstützt wurden sie am Samstag durch unser B-Klasse-Paar Petra und Gerald, sonntags durch Jana und Tobi sowie Jenny und Timo, letztere in der Erwachsenenklasse des Breitensports.

Wenngleich sich die Duisburger am Samstag in keine der begehrten Endrunden vortanzen konnten, so bleibt festzuhalten, dass alle drei Paare eine ungewohnt gute Leistung zeigen konnten. In der Schülerklasse überraschten Anna Chiara und Elias mit starkem Ausdruck und verbesserter Technik. Ebenso Ann-Kathrin und Elijah, die sich mit den beiden neuen Akrobatiken bereits wesentlich routinierter zeigten als noch in Eckernförde. Auch hier bleibt eine besonders gute Ausdrucksleistung  – vor allem der Dame – hervorzuheben.

Datei 15.01.18, 14 29 58

Petra und Gerald tanzten auf ihrem 2. gemeinsamen B Klasse Turnier eine souveräne Vorrunde. Die Akrobatiken liefen, angefeuert vom, teils heimischen, Publikum  sicher und souverän. Mit Platz Nummer 8 verfehlten die zwei die Endrunde denkbar knapp.

Der Sonntag war durch und durch von Erfolg gekrönt. So gelang Jana und Tobi mit einer guten Tanzrunde, bei stärkerer Konkurrenz, wiederum ein Sieg. Ebenso setzten sich Anna Chiara und Elias gefolgt von Ann-Kathrin und Elijah in ihren Startklassen mit guten Präsentationen jeweils auf Platz eins. Jenny und Timo konnten sich nach zwei soliden Tanzrunden in der Erwachsenenklasse den noch fehlenden Pokal für Platz zwei sichern, sodass sich diese Lücke in der Pokalreihe endlich schließt.

Datei 15.01.18, 14 29 16

Datei 15.01.18, 14 39 19

Datei 15.01.18, 14 38 47

Datei 15.01.18, 14 39 05

Bereits Ende Februar werden unsere Paare, hoffentlich komplett, erneut nach Norden aufbrechen, um in Flensburg die Nordcupserie fortzuführen.

Wer kommt noch mit?

Nordcup Auftakt in Winsen

Pünktlich zum Beginn der Karnevalszeit starteten unsere aktiven Schüler- und Juniorenpaare in die Nordcupserie. Winsen hieß das Ziel an diesem Wochenende.

Zum Turnierdebüt von Jana und Tobi, aber auch, um alle Paare anzufeuern waren Jugendwart Danilo, Heike, Gerald Oliver und Christina mit von der Partie. In aller Frühe fuhren wir also los, um unsere Breitensportler zu unterstützen.

Jana und Tobi gelang der Turnierauftakt zunächst gut. Mit dynamischen Kicks beeindruckten sie die Wertungsrichter in der ersten Runde, bis in der Mitte der Folge erste Unsicherheiten auftauchten. Bereits in der nächsten Runde konnten beide ihre Leistung steigern. Mit dem erzielten Platz 5 wollen sie sich jedoch nicht zufrieden geben und visieren im Training bereits den nächsten Wettkampf an!

DSC_0183

Unsere Turniersportpaare nutzten die Zeit des Wartens zwischen dem BSW Turnier und dem Nordcup – Start zum Relaxen und zum Stylen.

DSC_0169

DSC_0167

Nach einiger Zeit wurde es dann ernst für Anna Chiara und Elias, die ihr letztes Jahr in der Schülerklasse begonnen haben. Mit einer neuen, akrobatischeren Tanzfolge und im neuen Outfit präsentierten sie sich auch in neuer Dynamik. Wenngleich der gewünschte Erfolg aufgrund eines Taktfehlers ausblieb, so war doch ein deutliches Fortschritt erkennbar. Auf ein Neues in Eckernförde!

DSC_0363

Gleich nach der Schülerklasse folgte die Juniorenklasse, in der nun zwei Duisburger Paare um den Einzug ins Finale und die Nordcup Punkte kämpfen. Neu im Feld sind Sara und Ole, die vor allem durch ihre soliden Akrobatischen Leistungen auffielen und sich am Ende wertvolle Punkte sichern konnten. Mit Platz 8 verfehlten sie das Finale nur knapp.

DSC_0364

Gleich anschließend rockten Ann- Kathrin und Elijah die Tanzfläche und präsentierten sich dynamisch im Tanz und sicher in den gewählten Akrobatiken. Mit Platz 10 bewegen sie sich auf Kurs Richtung Endrunde.

DSC_0369

Alle vier Paare freuen sich auf den nächsten Wettkampf in Eckernförde, bei dem zusätzlich auch Svenja und Lena im Breitensport unterstützen werden. Am ersten Adventswochenende geht es also, inzwischen mit sage und schreibe 14 Leuten, auf in den Norden.

KIBAZ AKTION 2017

Datei 26.10.17, 17 39 52

Wie bereits  in den vergangenen Jahren besuchte uns während der ersten Herbstferienwoche wieder eine Delegation des Kindergartens an der Schumannstraße. 16 kleine tanzfreudige Bewegungstalente aus allen Gruppen kamen uns in der laufenden Woche besuchen, um zu tanzen, motorische Fähigkeiten zu erweitern und zum Teil ihren Mut an den Stationen zu beweisen.

Nachdem wir nun eine Woche lang gemeinsam zur Eröffnung der sportlichen Einheit das Schneemannlied vertanzt haben, steht einem weißen Winter hoffentlich nichts mehr im Wege.

Datei 26.10.17, 17 40 38

Ob weiß und kalt oder wie leider oft üblich warm und verregnet – den Kids aus der Schuhmannstraße, die heute mit dem KInderBewegungsAbZeichen ausgezeichnet wurden, macht niemand mehr etwas vor: Leitern hochklettern, Bewegungsleitern benutzen, balancieren auf unterschiedlichen, feststehenden und sich bewegenden Elementen, Strickleiterklettern, Sandsäckchen auf dem Kopf transportieren, mit Tüchern jonglieren, an Seilen schwingen, am Reck turnen oder erst hoch hinaus klettern, um sich dann in die tiefe Mattenschlucht fallen zu lassen: Alles klein Problem für die 16 Kids, die heute zum Abschluss die erlernten Tanzelemente vor den Eltern vorgeführt und ihnen im Stationenparcour gezeigt haben, was in ihnen steckt, während manch Erwachsener während dieser Tage signalisierte, dass das doch etwas zu hoch sei.

Vielen Dank an Anna Chiara, Ann- Kathrin und Sara für die tatkräftige Unterstützung und den Spaß, den auch ihr an unseren Stationen gezeigt habt!

315.000 Sprünge bis zum Strike

 

Das Team: 

Ann-Kathrin, Elijah, Anna Chiara, Elias, Sara, Ole, Jana und Tobi

Der Gegner:

8 Springseile und 315.000 Sprünge

Der Deal:

Die Turnierpaare und angehenden Turnierpaare haben die folgende Wette angenommen: Gemeinsam schaffen sie es außerhalb des regulären Trainings vom 11. September bis zum Jahresende 315.000 Sprünge über ein Springseil zu springen.

Sprünge können von anderen Teammitgliedern übernommen werden, jeder Springer muss allerdings 50 % des End – Soll – Wertes erreichen, um im Team zu bleiben.

Gelingt dies, besuchen wir gemeinsam, auf Kosten der Wettsteller, eine Discobowling Veranstaltung und rocken die Bahn.

Für Rechenkünstler:

315.000 Sprünge : 16 verbleibende Wochen = 19.687,5 Sprünge pro Woche

19.687, 5 Sprünge : 8 Springer =2460,94 Sprünge pro Person

–> Jede Person muss in einer Woche rund 2461 Sprünge über das Seil absolvieren, damit die Wette gewonnen werden kann – oder eine andere Person aus dem Team muss die Sprünge übernehmen…^^

Status Quo:

Derzeit sind insgesamt 37.704 Sprünge gesprungen!

 

Duisburg bewegt sich 2017

DSC_0036

Auch dieses Jahr sind wir natürlich wieder bei Duisburg bewegt sich am Start, egal bei welchem Wetter.

Kommt dazu und tanzt etwas mit uns!

Wir haben auch wieder eine Foto- und Schmink-Aktion für Kinder vorbereitet!

Duisburg bewegt sich 2017 _ Wetten, dass…?

RRC 2015

Im Rahmen der Veranstaltung „Duisburg bewegt sich“, die am 9.9. in der Duisburger Innenstadt stattfindet, wollen wir am Stand eine kleine Reihe „Wetten, dass…“ einbauen.

Hierbei können:

1. vereinseigene Paare gegeneinander antreten und sich gegenseitig herausfordern

2. Zuschauer, vereinsverwandte Personen oder vereinsangehörige Personen neue Paarungen bilden und sich gegenseitig herausfordern.

Die Herausforderungen beziehen sich IMMER auf Tellerumdrehungen. Ein Wetteinsatz ist zwischen den Paaren abzusprechen und kann nach Belieben offiziell angegeben oder intern verhandelt werden;-)

Beispiel:

Anna Chiara und Elias wetten: „Wir schaffen mehr Tellerumdrehungen als Danilo und Olli“ Wetteinsatz: Eisbecher

 

Christina nimmt die Wetten (+ Einsätze) im Voraus gerne im Training, via E-Mail oder WhatsApp entgegen. Am Tag können die Wetten auch vor Ort angegeben werden;-)

 

Anzugbestellung

TJF_20141108_114715_0566

Passend für die nächste Saison beabsichtigen wir neue Anzüge zu bestellen, welche dann bei „Duisburg bewegt sich“ direkt auch zum Einsatz kommen können.

Die Jacken und Shirts sehen wie folgt aus:
Jacke

TShirt

Wer etwas benötigt und Interesse hat meldet sich bitte unter sportwart@rrc-duisburg.de.

ACHTUNG!!!
Aufgrund der Ferien- und Urlaubszeit müssen die Bestellungen bis Mittwoch Abend (12.07.2017) getätigt werden. Ihr könnt euch auch gerne an einen der Trainer wenden.

Handysammelaktion

20170608_134538

Sicher haben einige von euch auch noch solche Altgeräte im Keller.
Deshalb haben wir nun eine Sammelbox, die während der nächsten Wochen beim Training in der Halle steht. Hier könnt ihr eure alten Handys reinwerfen.

Von den Geräten werden dann durch eine Fachfirma alle alten Daten entfernt und die wertvollen Inhaltsstoffe der alten Geräte für Zwecke von Umweltschutzprojekten und für den Tierschutz eingesetzt.

Macht mit und sorgt mit uns gemeinsam dafür, dass die Box voll wird!

20170608_135212

Saison-Abschlussturnier für 4 und Deutschland Cup in Worms für Anna Chiara und Elias

IMG_1718

Am 20. Mai war es nun soweit. Die Saison 16 / 17 neigte sich nach der Norddeutschen Meisterschaft in Berlin für viele Paare dem Ende zu. Jana und Alexis, Sara und Ole, Ann-Kathrin und Elijah sowie Petra und Gerald nutzten dennoch das Turnier in Anröchte, für einen weiteren Start 🙂 Christina und Oliver mussten leider krankheitsbedingt absagen. Die Duisburger Delegation erreichte den nahegelegenen Turnierort, unterstützt von Anna-Chiara und fahrtüchtigen Eltern, dennoch bester Laune.

Jana und Alexis tanzten den Duisburger Auftakt in der Startklasse BSW Junioren I. Nach zwei fehlerlosen Tanzrunden und einer sich steigernden Leistung verfehlten die beiden die Endrunde mit Platz 8 nur denkbar knapp.

IMG_1717

Sara und Ole ertanzten sich in ihrer letzten Schüler-Vorrunde mit einer soliden Leistung in angeschlagener Verfassung ein Ticket für das Finale. Auch in diesem zeigte sich das Paar, auch von der Konkurrenz angefeuert, frisch und dynamisch. Ein 7. Platz war nicht nur der Lohn für die Mühen am heißen Sommertag, sondern auch ein gelungener Abschied aus der Schülerklasse. Wir freuen uns darauf Sara und Ole nach der Sommerpause in der Juniorenklasse anzufeuern.

Ann-Kathrin und Elijah tanzen seit einem halben Jahr in genau dieser und fassen dort langsam Fuß. In ihrer zweiten Junioren Endrunde tanzten beide ihr Programm routiniert, mit Fokus auf die drei Akrobatiken. Auch diese liefen gekonnt rund und ermöglichten ein fehlerfreies Weitertanzen. Mit Platz vier verabschiedet sich auch dieses Paar mit vielen Plänen in die Sommerpause.

IMG_1716

Über den ersten Turnierstart in dieser Konstellation freuten sich Petra und Gerald in der B-Klasse.  Angefeuert von den Duisburger Paaren starteten sie mit der Fußtechnik und präsentierten diese zum ersten Mal offiziell. Trotz kleiner Schwierigkeiten gelang  den beiden eine saubere Runde, die gute Stimmung verbreitete. Im Feld der routinierten B-Paare ging es danach mit der Akrobatikrunde weiter. Mit der Forelle an Position 1 setzten Petra und Gerald Maßstäbe. Trotz kleinerer Unsicherheiten gelang ihnen ein sicheres Akrobatikprogramm, mit dem sie sich auf Platz sieben tanzen.

Posen-45-2

Zum DEUTSCHLANDCUP nach Worms durfte unser Schülerpaar Anna Chiara und Elias am Samstag fahren. Zum ersten Mal gelang den beiden die Qualifikation und so fuhren beide, unterstützt von Heike und Olli, Richtung Worms. Sich vor so einer Kulisse ausprobieren zu dürfen, ist ein toller Lohn für Fleiß und Schweiß im Training. Gebannt von der Kulisse vieler Südturniere starteten Anna Chiara und Elias und präsentierten ihre Choreographie sehr schwungvoll und mit vollem Elan. Im Modus der Qualifikationsturniere konnten sie sich nicht direkt für die KO-Runden qualifizieren, aber sehr wohl in der Hoffnungsrunde noch ein weiteres Mal starten. Auch die zweite Runde lief vielversprechend, noch ausdrucksstärker und freier als die Vorrunde. Leider gelang eine Qualifikation für die KO-Runden nicht. Dennoch zählt auch hier der olympische Gedanke!