Archiv der Kategorie: Allgemein

Fleißpreis – Was ist das und wie kann ich ihn bekommen?

Im Rahmen der Nachwuchsförderung hat der RRC Golden Fifties Duisburg 2019 erstmals den Fleißpreis verliehen. Wir erklären dir warum und wie du ihn bekommen kannst!

Fleißpreis – Warum? 

Du bist Teil eines Vereins! Das ist nicht nur toll, sondern hat auch viele Vorteile. Ein Verein ist eine Gruppe von Menschen jeden Alters, die ein gemeinsames Hobby haben. Egal wie alt – wir tanzen alle gerne Rock’n’Roll und/oder Boogie. Toll an der ganzen Sache ist gerade, dass wir alle in ganz unterschiedlichen Punkten im Leben stehen. Vereinsmitglieder wollen gerne einen besonderen Geburtstagskuchen? Kein Problem – im Verein findest du sicher den ein oder anderen (Hobby-)Bäcker. Du hast ein Problem in Mathe? – Wieder kein Problem, denn im Verein findest du Jugendliche, die im Thema sind – und auch Lehrer, die Mathe unterrichten. Wenn du eine Mauer bauen willst, jemanden suchst, der Tapeten abreißt oder kleben kann – frag in deinem Verein! Ein Hobby verbindet und Mitglieder helfen sich untereinander gerne und unterstützen sich bei Fragen und Problemen, die es zu bewältigen gilt. Ein Verein ist eine starke Gemeinschaft – ABER keine, die andere Menschen ausschließt, sondern als Vereinsgemeinschaft immer offen für neue Gesichter. Wer die Vorteile eines Vereins genießt hat auch „Pflichten“. Die werden jedoch nicht so kontrolliert wie Hausaufgaben – denn diese Pflichten sollten für alle selbstverständlich sein und mit Spaß zu tun haben – denn im Regelfall geht es immer um unser Hobby und Menschen, die uns wichtig sind. So ist man als aktives Vereinsmitglied natürlich bei Veranstaltungen des Vereins an Bord und unterstützt sie mit den Mitteln, die man hat. Das kann Zeit im Vorfeld, dabei oder im Nachhinein sein, Spenden in Form von Kuchen oder „Arbeitskraft“, das können Kontakte sein, zu Personen, die helfen können – den Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt. Aber das ist nicht alles. Als Vereinsmitglied ist man immer auch Repräsentant unseres Sports und unseres Vereins und verhält sich gemäß des sportlichen Fair Play…. Unser Verein steht neben den sportlichen Inhalten und Zielen für Fair Play, Verbindlichkeit, Freundschaft und Solidarität! Du hast dich entschieden Teil davon zu sein und eine Welt zu entdecken, die den meisten Menschen heute verschlossen bleibt:

Wie bekomme ich den Fleißpreis?

Der Fleißpreis wird einmal im Jahr beim „Rudolph rockt“ verliehen und zwar an das Tanzpaar/oder die Einzelperson der Kinder- und der Jugendgruppe,  das/die besonders aktiv im Verein ist und ihn nachhaltig prägt. Der Vorstand wählt die Preisträger und achtet dabei gleichermaßen auf folgende Bereiche:

 1. Wer ist im Training fleißig (Training)?

Du kommst regelmäßig, nutzt die Zeit zum trainieren, du stellst dich den Herausforderungen und hast keine Angst vor Anstrengung? Du hörst nicht mit dem Training auf, weil etwas nicht sofort klappt, quatscht ständig nur und trinkst aus deiner Trinkflasche oder findest Ausreden um dich vor der Anstrengung zu drücken? Dann liegst du im Bereich Training weit vorne!

2. Wer ist bei (Vereins-)Veranstaltungen fleißig (Präsentation)?

Für einen Verein sind Außenwirkung und Präsentation wichtig – insbesondere für einen Tanzverein. Hier lebt ein Verein vom Mitmachen. Mitmachen auf ganzer Linie ist dabei gemeint.

Du tanzt Auftritte oder fährst zum Helfen vor Ort mit? Du bist beim Festival des Sports aktiv dabei, hilfst beim Auf- und Abbau, verteilst dort Flyer? Du vertrittst den Verein bei Turnieren? Dir gelingt es auf Menschen zuzugehen, die sich für unseren Sport interessieren und so Mitglieder zu werben? Du verhältst dich stets vorbildlich? Du kleidest dich den Situationen entsprechend (funktionale Trainingskleidung beim Training, Vereinskleidung bei Außenpräsentation). Du bist bei den Vereinsveranstaltungn dabei – zum Mitmachen und/oder helfen (Abenteuerturnhalle, Spiel dich fit, Sommerfest, Fotoaktion, Turnier – was immer es eben gibt). Selbstverständlich sind der Kreativität hier keine Grenzen gesetzt!

3. Wer unterstützt die Vereinsführung fleißig (Management)?

Du hast Ideen für Aktionen oder Angebote? Vorschläge oder Feedback? Gib uns Bescheid – das hilft! Du kannst dem Vorstand zuarbeiten, zum Beispiel Berichte für die Homepage schreiben, Bilder für Instagram und andere öffentliche Plattformen zusenden, Auftritte vermitteln, Organisationen von Teilbereichen übernehmen… Du weißt von Trainingslagern, oder Sponsoren oder kennst jemanden, der uns unterstützen könnte? Dann bist du auch im dritten Bereich gut aufgestellt.

Uns ist völlig klar, dass nicht alle Mitglieder alles können oder Kontakte haben; jedoch sind in jedem Bereich Teile, die jeder erfüllen könnte. Ein Verein lebt vom Mitmachen – von DEINEM Mitmachen – das macht ihn individuell und zu etwas ganz Besonderem – denn so wird es DEIN VEREIN und bleibt nicht ein anonymes Studioangebot.

Neuer Vorstand in Amt und Würden

Die heutige Mitgliederversammlung bringt nun frischen Wind in die Vorstandsarbeit des Vereins. Neben personellen Verschiebungen innerhalb des Vorstands ergänzen nun auch zwei neue Gesichter das Team.

In Namen bedeutet das:
1. Vorsitzender: Timo Stachelhaus
2. Vorsitzender: Hans-Wilfried Mindt
Kassiererin: Miriam Joseph
Sportwartin: Christina Breustedt
Jugendwart: Danilo Voigt
Schriftführer: Dennis Bendzko

Beständigkeit ins Team des Vorstandes bringt Wilfried, welcher weiterhin den Posten des 2. Vorsitzenden ausüben wird. Auch bleibt Dennis als Schriftführer als bekanntes Gesicht dabei. Danilo  wurde bereits durch die Jugendversammlung am Donnerstag für ein weiteres Jahr zur Jugendwart gewählt und heute durch die Mitgliederversammlung bestätigt.

Als bisheriger Sportwart blickt Timo bereits auf eine zweijährige Erfahrung im Vorstand des RRC zurück und wird zukünftig als Vorsitzender den Verein leiten. Unterstützt wird er hierbei von der neuen Kassiererin Miriam, die durch ihre Tätigkeit als Trainieren im Kinder- und Jugendbereich einen breitgefächerten Überblick über die Interessen der Mitglieder mitbringt. Den Posten des Sportwarts übernimmt künftig Christina, die als Trainerin im Jugendbereich bereits seit längerem das Turniergeschäft entscheidend fördert.

Der neue Vorstand bedankt sich auf diesem Weg bei allen Mitgliedern für das entgegengebracht Vertrauen und freut sich, die Arbeit möglichst schnell aufnehmen zu können. Gemeinsam mit euch möchten wir den Verein gestalten und neue Projekte umsetzen.

Beim alten Vorstand, stellvertreten in erster Linie durch die ausgeschiedene Kassiererin Anke Flühr und den 1. Vorsitzenden Gerald Wandrey, möchten wir uns für die langjährige Arbeit und das eingebrachte Herzblut bedanken. Ohne euch stünde der Verein heute nicht da, wo er steht. Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute und freuen uns auf eine weiterhin enge Zusammenarbeit.

KIBAZ AKTION 2017

Wie bereits  in den vergangenen Jahren besuchte uns während der ersten Herbstferienwoche wieder eine Delegation des Kindergartens an der Schumannstraße. 16 kleine tanzfreudige Bewegungstalente aus allen Gruppen kamen uns in der laufenden Woche besuchen, um zu tanzen, motorische Fähigkeiten zu erweitern und zum Teil ihren Mut an den Stationen zu beweisen.

Nachdem wir nun eine Woche lang gemeinsam zur Eröffnung der sportlichen Einheit das Schneemannlied vertanzt haben, steht einem weißen Winter hoffentlich nichts mehr im Wege.

Ob weiß und kalt oder wie leider oft üblich warm und verregnet – den Kids aus der Schuhmannstraße, die heute mit dem KInderBewegungsAbZeichen ausgezeichnet wurden, macht niemand mehr etwas vor: Leitern hochklettern, balancieren auf unterschiedlichen, feststehenden und sich bewegenden Elementen, Strickleiterklettern, Sandsäckchen auf dem Kopf transportieren, mit Tüchern jonglieren, an Seilen schwingen, am Reck turnen oder erst hoch hinaus klettern, um sich dann in die tiefe Mattenschlucht fallen zu lassen: Alles klein Problem für die 16 Kids, die heute zum Abschluss die erlernten Tanzelemente vor den Eltern vorgeführt und ihnen im Stationenparcour gezeigt haben, was in ihnen steckt, während manch Erwachsener während dieser Tage signalisierte, dass das doch etwas zu hoch sei.

Vielen Dank an Anna Chiara, Ann-Kathrin und Sara für die tatkräftige Unterstützung und den Spaß, den auch ihr an unseren Stationen gezeigt habt!

315.000 Sprünge bis zum Strike

Das Team: 
Ann-Kathrin, Elijah, Anna Chiara, Elias, Sara, Ole, Jana und Tobi

Der Gegner:
8 Springseile und 315.000 Sprünge

Der Deal:
Die Turnierpaare und angehenden Turnierpaare haben die folgende Wette angenommen: Gemeinsam schaffen sie es außerhalb des regulären Trainings vom 11. September bis zum Jahresende 315.000 Sprünge über ein Springseil zu springen.

Sprünge können von anderen Teammitgliedern übernommen werden, jeder Springer muss allerdings 50 % des End – Soll – Wertes erreichen, um im Team zu bleiben.

Gelingt dies, besuchen wir gemeinsam, auf Kosten der Wettsteller, eine Discobowling Veranstaltung und rocken die Bahn.

Für Rechenkünstler:
315.000 Sprünge : 16 verbleibende Wochen = 19.687,5 Sprünge pro Woche
19.687, 5 Sprünge : 8 Springer =2460,94 Sprünge pro Person

–> Jede Person muss in einer Woche rund 2461 Sprünge über das Seil absolvieren, damit die Wette gewonnen werden kann – oder eine andere Person aus dem Team muss die Sprünge übernehmen…^^

Status Quo:
Derzeit sind insgesamt 37.704 Sprünge gesprungen!

Unser neuer Trainingsgefährte ist da!

Seit genau einer Woche ist das gute Stück nun schon bei uns.

Stolz können wir nun auch ein Großtrampolin unser Eigen nennen. Natürlich haben wir es gleich in der vergangenen Woche in nahezu jeder Gruppe einem Einweihungstest unterzogen – fliegende Kids, springende Jungs, hüpfende Mädchen und auch die Erwachsenen hopsten was das Zeug hielt. Ein guter Grund in Zukunft immer Stoppersocken in die Trainingstasche zu packen.

Saison Frühstart in Siegburg

Endlich wieder ein Turnier…

Nachdem unsere Turnierpaare im vergangenen Frühjahr verletzungsbedingt pausieren mussten, fieberten alle gespannt auf den Saison Frühstart in Siegburg hin. Noch vor den wichtigen Nordcup Turnieren richtete der Rock’n’Roll Club Siegburg gestern, am Sonntag, seinen traditionellen Rhein SiegCup aus. Wenngleich keine Nordcuppunkte für die Qualifikation zur DM gesammelt werden konnten, so bot das Turnier doch einen hervorragenden (Wieder-)einstieg für die meisten unserer Paare.

Neu dabei starteten Sara und Alexander im Breitensport der Schülerklasse. Nach einer anfänglich zurückhaltenden, aber guten Tanzrunde gelang ihnen der Einzug in die Hoffnungsrunde, wo sie sich deutlich mutiger präsentierten und ihr erstes gemeinsames Turnier nach nur knapp drei Monaten Training mit einem hervorragenden 13 Platz abschließen konnten. Euphorisch vom Turnieradrenalin und angespornt durch die vielen Eindrücke heißt das nächste Ziel: Winsen.

In der Schülerklasse konnten Anna Chiara und Elias das Feld gemeinsam mit einem Iserlohner Tanzpaar eröffnen. Auch sie zeigten sich nach der halbjährigen Verletzungspause zu Beginn deutlich souveräner, jedoch machte ihnen ein Folgenfehler leider im Verlauf der Präsentation einen Strich durch die Rechnung. Die Härte der Schülerklasse schlug voll zu und verhinderte einen Einzug ins Finale. Angriff in Winsen lautet nun das Motto.

Ann-Kathrin und Elijah nutzen das Turnier in Siegburg, um den im vergangenen halben Jahr verpassten Abschied aus der Schülerklasse anzutreten. Sie zeigten sich auf ihrem letzten Schülerturnier souverän und mit deutlich verbessertem Ausdruck. Den Spaß am Tanzen sah man ihnen deutlich an und der Funken sprang über und katapultierte beide verdient in die Endrunde. Ein schöner Erfolg, den sie in der Selbigen bestätigten und die Schülerklasse mit Platz 6 abschlossen.

Auf der Fahrt nach Winsen sind unsere dienstältesten Ex-Schüler aber auch dabei – denn niemand will an aufhören denken. Vielmehr werden Ann-Kathrin und Elijah ab November in der Juniorenklasse an den Start gehen und ihren Tanz um Akrobatiken erweitern. Für diesen Schritt wünschen wir viel Erfolg. Nehmt den Erfolg, vor allem aber den Spaß aus der Schülerklasse mit 🙂

Der erste Nordcup der Saison 16/17 findet Anfang November in Winsen statt, von dort werden wir neues berichten.

Duisburg bewegt sich 2016

Wie bereits seit vielen Jahren ist auch der RRC Duisburg wieder als traditioneller Partner bei Duisburg bewegt sich dabei.

Um 11 Uhr wurde von uns die Veranstaltung samt Bühne eröffnet, sowie wir diese auch um 17:45 Uhr schließen werden.

Bei uns am Stand wird durchgehend getanzt, jedoch könnt ihr bei uns nicht nur Rock’n’Roll und Boogie Woogie lernen, wir machen auch Akrobatiken mit euch, die wir als Foto nach Hause schicken. Zusätzlich wird wieder Kinderschminken angeboten und ein Gewinnspiel gibt es auch.

Kommt vorbei und rockt mit uns!

Rock’n’Roll macht Schule

Bereits vor den Ferien begann unsere Kooperation mit dem Steinbart-Gymnasium, bei der mehreren Klassen im Zuge des Sportunterrichts unser Haupttrainer an die Seite gestellt wurde, um den Schülern die Freuden des fliegenden Sports zu vermitteln.

Auch nach den Ferien wird die Kooperation fortgeführt und hoffentlich noch ausgeweitet werden können.