Ferientraining

ACHTUNG!
In den Ferien findet wie folgt Training in der Halle Grabenstr. statt:

  • Montags, 20-22 Uhr  (Schüler-/Jugendturniertraining entfällt!)
  • Mittwochs, 19-22 Uhr (Kindertraining entfällt! Boogie-Woogie-Training nach Absprache mit Wilfried)
  • Freitags, 20-22 Uhr

In der Zeit vom 20.-27.08.2019 findet KEIN Training statt!

Alle sonstigen Trainingseinheiten der jeweiligen Tage finden regulär statt. 
Den Jugendlichen steht eine Teilnahme an alternativen Trainingseinheiten frei!

Breitensportwettkampf in Krefeld

Am 30. Juni veranstalteten unsere Krefelder Nachbarn zum ersten Mal einen zweiten Breitensportwettbewerb im Jahr. Zwei Paare scheuten sich nicht das Training bis so kurz vor den Ferien intensiv durchzuhalten und auch die hohen Temperaturen konnten beide nicht vom Start abhalten. 

Laura und Ann-Kathrin feierten in dieser Paarung ihr Turnierdebut in der Startklasse Junioren I, die leider nicht allzugut besetzt war. Nach der Vorrunde, in der man ihnen die Nervosität ansehen konnte, folgte die Endrunde, in der die beiden deutlich souveräner auftraten. Mit Platz 1 beschlossen die beiden ihr erstes Turnier und bereiten sich nun auf die kommenden Wettkämpfe der zweiten Jahreshälfte vor.

Milla und Fynnley starteten zum Abschied noch einmal in der BSW Schülerklasse I. Im mit knapp 20 Paaren stark besetzen Feld konnten die beiden in Runde vier starten. Mit dem schnellen 47er Tempo im Ohr, gerieten sie an einigen Stellen außer Takt, was ihnen das Ticket in die Hoffnungsrunde bescherte. Hier zeigten beide die gewohnt kontante und Leistung und sicherten sich so einen der 7 Finalplätze. Wiederum gelang eine souveräne Runde, in der beide frisch auftanzen und von Zeit zu Zeit sogar mit dem Publikum flirten konnten. Der Lohn für drei schweißtreibende Runden: Platz 1.

Die Turniere der zweiten Jahreshälfte können kommen!

Vereinstag 2019

Wie von den Mitgliedern auf der Mitgliederversammlung Anfang des Jahres vorgeschlagen, haben wir in diesem Jahr dem Vereinstag mit einer  Fahrradtour und dem üblichen gemeinsamen Grillen ein neues Gesicht gegeben.

Nachdem die angemeldeten Radler, die Tour aus arbeitstechnischen und gesundheitlichen Gründen mehrheitlich streichen mussten, war der gemeinsame Grillnachmittag ein voller Erfolg. Rock’n’Roller aus allen Altersschichten und Leistungssparten trafen sich im Garten von Grillmeister Timo zu gemütlichem Beisammensein, leckerem Essen, Gesprächen mit bekannten und unbekannten Trainingskollegen, manch sportlicher Einlage des Nachwuchses und erholsamen Stunden außerhalb des Hallenmiefs. Da Musik natürlich auch hier nicht fehlen durfte, genossen alle die musikalische Untermalung unserer NachwuchsDJane.

Ganz nach dem Motto „nach dem Grillen ist vor dem Grillen“ freuen wir uns auf den Vereinstag 2020!

Turniersaison läuft an

Beginn November = Start in die neue Turniersaison. Entgegen des Sprichwortes: “ Alles neu macht der Mai“ änderte sich für die Duisburger Turnierpaare Anfang November einiges…

Nachdem in den vergangenen Jahren oft Winsen das erste Turnier der Saison war, ging es am ersten Novemberwochenende diesmal nach Hamburg. Ann- Kathrin und Tobi, das frisch gebackene Duisburger C-Klasse-Paar bestritt dort den ersten gemeinsamen Wettkampf. Neuer Ort, neue Klasse, neues Paar – für alle Gewohnheitstiere nur gut, dass zumindest der Fanclub stabil geblieben ist. So begleiteten Olli, Danilo, Ute und Uwe sowie Christina und Johanna die C-Klasse Newcomer nach Hamburg.

Ann-Kathrin und Tobi konnten an der Elbe gut in die C-Klasse starten und zeigten für ihr ersten gemeinsames Turnier, nachdem sie seit Mai diesen Jahres zusammen trainieren, eine solide Leistung. Mit einfachen Akrobatiken präsentiereten sie sich akrobatisch sicher, auch tänzerisch konnten sie bereits mit ihrer Grundtechnik punkten, wenngleich beide dennoch damit zu tun hatten als neues Paar in der neuen Klasse ihren Platz zu finden.

Das gemeinsam gesteckte Ziel, in der neuen Klasse anzukommen, wurde zur Zufriedenheit des Teams erreicht und so ging es am vergangenen Wochenende ins altbekannte Winsen – zum zweiten Turnier:

Im Gegensatz zu Hamburg gelang hier eine taktsichere Runde, die auch ausdrucksmäßig gute Ansätze zeigte. Auch die Akrobatiken konnten weiter stabilisiert werden. Mit Platz 11 trennen die beiden nur knapp drei Punkte vom Anschlussplatz 8, der nahezu Endrundenluft schnuppern ließe. Eine super Leistung!

Turniersaison geht weiter

Mit dem Turn- und Atletiktest, und den aufeinanderfolgenden NordCup Turnieren in Flensburg und Neuenkirchen hat die Turniersaison für unsere Turnierpaare wieder angefangen.

Nachdem Sara, Ole und Anna Chiara den Turn und Athletiktest kurzfristig wahrnehmen konnten und erfolgreich bestanden haben, wurde bereits die Fahrt nach Flensburg geplant. Anna Chiara, Elias, Ann Kathrin und Elijah, unterstützt durch Andi, Danilo und Christina fuhren erneut gen Norden – und das am kalten Februarwochenende  – passend zur sibirischen Eispeitsche, die uns hübschen Schnee bescherte.

Da das Training zuvor von der um sich greifenden Erkältungswelle massiv beeinträchtigt worden war, erwarteten wir nicht mehr als einen gelungenen Einstieg in die zweite Hälfte der Saison. Die Darbietungen beider Paare hielten diesen Erwartungen jedoch sogar mehr als Stand, wenngleich die Ergebnisse rein listenmäßig wenig zur Euphorie beitrugen. Konditionell noch etwas schwach, mussten beide Paare Plätze durch ärgerliche Taktfehler einbüßen, was die Bewertungsbögen im Nachhinein bestätigten.

Nichtsdestotrotz: Ein gelungenes Wochenende, mit Schnee, dänischem Seeblick, einiger Müdigkeit und wie immer leckerem Essen begleitete uns auf der Heimfahrt und der anschließenden Trainingswoche mit dem folgenden Nordcup in Neuenkirchen vor Augen.

Nordcup in Neuenkirchen:

Leider erwischte die Krankheitswelle nun aber Elijah mit voller Wucht, sodass unser Juniorenpaar leider auf den Start im beinah heimisch-begrischen verzichten musste. Dafür stießen Jana und Tobi (BSW_Junioren I) wieder zum Turniertrupp. Unterstützt durch Jutta, Christian, Andi und dem französischen Teil des Duisburger Fanclubs, eröffneten Jana und Tobi das Turnier für Duisburg mit einer in krankheitsbedingt halbiertem Starterfeld soliden Runde. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden sie mit einer fehlerfreien und ersichtlich gelösten Endrunde, die mit Platz 1 belohnt wurde.

Anna Chiara und Elias repräsentierten Duisburg in der Schülerklasse und konnten mit einer dynamischen und ausdrucksstark fröhlichen Runde aufwarten, deren Ergebnis zwar für die Endrunde noch nicht genügte, aber deutliche Fortschritte ersichtlich darstellte.

Wir freuen uns nun auf den nächsten NC in Anröchte, bei dem die Neunkirchener Konstellation, erstmalig unterstützt durch  Milla und Fynnley (BSW_ Schüler I), an den Start gehen werden.

Neuer Vorstand in Amt und Würden

Die heutige Mitgliederversammlung bringt nun frischen Wind in die Vorstandsarbeit des Vereins. Neben personellen Verschiebungen innerhalb des Vorstands ergänzen nun auch zwei neue Gesichter das Team.

Vorstand 2018

In Namen bedeutet das:
1. Vorsitzender: Timo Stachelhaus
2. Vorsitzender: Hans-Wilfried Mindt
Kassiererin: Miriam Joseph
Sportwartin: Christina Breustedt
Jugendwart: Danilo Voigt
Schriftführer: Dennis Bendzko

Beständigkeit ins Team des Vorstandes bringt Wilfried, welcher weiterhin den Posten des 2. Vorsitzenden ausüben wird. Auch bleibt Dennis als Schriftführer als bekanntes Gesicht dabei. Danilo  wurde bereits durch die Jugendversammlung am Donnerstag für ein weiteres Jahr zur Jugendwart gewählt und heute durch die Mitgliederversammlung bestätigt.

Als bisheriger Sportwart blickt Timo bereits auf eine zweijährige Erfahrung im Vorstand des RRC zurück und wird zukünftig als Vorsitzender den Verein leiten. Unterstützt wird er hierbei von der neuen Kassiererin Miriam, die durch ihre Tätigkeit als Trainieren im Kinder- und Jugendbereich einen breitgefächerten Überblick über die Interessen der Mitglieder mitbringt. Den Posten des Sportwarts übernimmt künftig Christina, die als Trainerin im Jugendbereich bereits seit längerem das Turniergeschäft entscheidend fördert.

Der neue Vorstand bedankt sich auf diesem Weg bei allen Mitgliedern für das entgegengebracht Vertrauen und freut sich, die Arbeit möglichst schnell aufnehmen zu können. Gemeinsam mit euch möchten wir den Verein gestalten und neue Projekte umsetzen.

Beim alten Vorstand, stellvertreten in erster Linie durch die ausgeschiedene Kassiererin Anke Flühr und den 1. Vorsitzenden Gerald Wandrey, möchten wir uns für die langjährige Arbeit und das eingebrachte Herzblut bedanken. Ohne euch stünde der Verein heute nicht da, wo er steht. Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute und freuen uns auf eine weiterhin enge Zusammenarbeit.

Alter Vorstand 2018