Rock’n’Roll

ist der schönste Tanz der Welt…

… sagen die Rock’n’Roller. 

Der derzeitig auf Turnieren getanzte Rock’n’Roll entwickelte sich in den 70er und 80er Jahren. Aus den gelaufenen Schritten des frühen Rock’n’Roll wurden dynamische Kicks. Anfangs war dies der Sechser-, später (erst in den 70er Jahren in Italien) der Neuner-Grundschritt. Die Zahl gibt die Anzahl der Bodenberührungen auf einen Grundschritt wieder.

Die halsbrecherischen und abenteuerlichen akrobatischen Elementen der vierziger und fünfziger Jahre wurden ausgefeilt. Heute sind hieraus vielfach spektakuläre Figuren geworden, die, obwohl sie wesentlich höher als früher ausgeführt werden, durch gute Techniken und viel Übung ungefährlicher sind, als sie aussehen. Hier sei angemerkt: International und auf Endrunden großer Turniere wird zwar bis zum doppelten Salto alles getanzt, aber Rock’n’Roll-Akrobatik wird von Grund auf gelehrt und erst die höchste Klasse darf diese Schwierigkeiten in Turnieren tanzen. Die Tanzkleidung variiert dabei von ausgefallen bis elegant, ist aber immer dem sportlichen Charakter des Tanzes angepasst.

Vom Breitensport bis hin zum Leistungssport auf hohem Niveau reicht das Spektrum der verschiedenen Rock’n’Roll-Gruppen bei den Golden Fifties Duisburg. 

Kindertraining und Jugendtraining

Schüler-/Junioren-Turniertraining

Clubtraining

Einsteiger- und freies Training

 Turniertraining