Archiv der Kategorie: Allgemein

Neuer Vorstand in Amt und Würden

Die heutige Mitgliederversammlung bringt nun frischen Wind in die Vorstandsarbeit des Vereins. Neben personellen Verschiebungen innerhalb des Vorstands ergänzen nun auch zwei neue Gesichter das Team.

In Namen bedeutet das:
1. Vorsitzender: Timo Stachelhaus
2. Vorsitzender: Hans-Wilfried Mindt
Kassiererin: Miriam Joseph
Sportwartin: Christina Breustedt
Jugendwart: Danilo Voigt
Schriftführer: Dennis Bendzko

Beständigkeit ins Team des Vorstandes bringt Wilfried, welcher weiterhin den Posten des 2. Vorsitzenden ausüben wird. Auch bleibt Dennis als Schriftführer als bekanntes Gesicht dabei. Danilo  wurde bereits durch die Jugendversammlung am Donnerstag für ein weiteres Jahr zur Jugendwart gewählt und heute durch die Mitgliederversammlung bestätigt.

Als bisheriger Sportwart blickt Timo bereits auf eine zweijährige Erfahrung im Vorstand des RRC zurück und wird zukünftig als Vorsitzender den Verein leiten. Unterstützt wird er hierbei von der neuen Kassiererin Miriam, die durch ihre Tätigkeit als Trainieren im Kinder- und Jugendbereich einen breitgefächerten Überblick über die Interessen der Mitglieder mitbringt. Den Posten des Sportwarts übernimmt künftig Christina, die als Trainerin im Jugendbereich bereits seit längerem das Turniergeschäft entscheidend fördert.

Der neue Vorstand bedankt sich auf diesem Weg bei allen Mitgliedern für das entgegengebracht Vertrauen und freut sich, die Arbeit möglichst schnell aufnehmen zu können. Gemeinsam mit euch möchten wir den Verein gestalten und neue Projekte umsetzen.

Beim alten Vorstand, stellvertreten in erster Linie durch die ausgeschiedene Kassiererin Anke Flühr und den 1. Vorsitzenden Gerald Wandrey, möchten wir uns für die langjährige Arbeit und das eingebrachte Herzblut bedanken. Ohne euch stünde der Verein heute nicht da, wo er steht. Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute und freuen uns auf eine weiterhin enge Zusammenarbeit.

KIBAZ AKTION 2017

Wie bereits  in den vergangenen Jahren besuchte uns während der ersten Herbstferienwoche wieder eine Delegation des Kindergartens an der Schumannstraße. 16 kleine tanzfreudige Bewegungstalente aus allen Gruppen kamen uns in der laufenden Woche besuchen, um zu tanzen, motorische Fähigkeiten zu erweitern und zum Teil ihren Mut an den Stationen zu beweisen.

Nachdem wir nun eine Woche lang gemeinsam zur Eröffnung der sportlichen Einheit das Schneemannlied vertanzt haben, steht einem weißen Winter hoffentlich nichts mehr im Wege.

Ob weiß und kalt oder wie leider oft üblich warm und verregnet – den Kids aus der Schuhmannstraße, die heute mit dem KInderBewegungsAbZeichen ausgezeichnet wurden, macht niemand mehr etwas vor: Leitern hochklettern, balancieren auf unterschiedlichen, feststehenden und sich bewegenden Elementen, Strickleiterklettern, Sandsäckchen auf dem Kopf transportieren, mit Tüchern jonglieren, an Seilen schwingen, am Reck turnen oder erst hoch hinaus klettern, um sich dann in die tiefe Mattenschlucht fallen zu lassen: Alles klein Problem für die 16 Kids, die heute zum Abschluss die erlernten Tanzelemente vor den Eltern vorgeführt und ihnen im Stationenparcour gezeigt haben, was in ihnen steckt, während manch Erwachsener während dieser Tage signalisierte, dass das doch etwas zu hoch sei.

Vielen Dank an Anna Chiara, Ann-Kathrin und Sara für die tatkräftige Unterstützung und den Spaß, den auch ihr an unseren Stationen gezeigt habt!

315.000 Sprünge bis zum Strike

Das Team: 
Ann-Kathrin, Elijah, Anna Chiara, Elias, Sara, Ole, Jana und Tobi

Der Gegner:
8 Springseile und 315.000 Sprünge

Der Deal:
Die Turnierpaare und angehenden Turnierpaare haben die folgende Wette angenommen: Gemeinsam schaffen sie es außerhalb des regulären Trainings vom 11. September bis zum Jahresende 315.000 Sprünge über ein Springseil zu springen.

Sprünge können von anderen Teammitgliedern übernommen werden, jeder Springer muss allerdings 50 % des End – Soll – Wertes erreichen, um im Team zu bleiben.

Gelingt dies, besuchen wir gemeinsam, auf Kosten der Wettsteller, eine Discobowling Veranstaltung und rocken die Bahn.

Für Rechenkünstler:
315.000 Sprünge : 16 verbleibende Wochen = 19.687,5 Sprünge pro Woche
19.687, 5 Sprünge : 8 Springer =2460,94 Sprünge pro Person

–> Jede Person muss in einer Woche rund 2461 Sprünge über das Seil absolvieren, damit die Wette gewonnen werden kann – oder eine andere Person aus dem Team muss die Sprünge übernehmen…^^

Status Quo:
Derzeit sind insgesamt 37.704 Sprünge gesprungen!

Unser neuer Trainingsgefährte ist da!

Seit genau einer Woche ist das gute Stück nun schon bei uns.

Stolz können wir nun auch ein Großtrampolin unser Eigen nennen. Natürlich haben wir es gleich in der vergangenen Woche in nahezu jeder Gruppe einem Einweihungstest unterzogen – fliegende Kids, springende Jungs, hüpfende Mädchen und auch die Erwachsenen hopsten was das Zeug hielt. Ein guter Grund in Zukunft immer Stoppersocken in die Trainingstasche zu packen.

Saison Frühstart in Siegburg

Endlich wieder ein Turnier…

Nachdem unsere Turnierpaare im vergangenen Frühjahr verletzungsbedingt pausieren mussten, fieberten alle gespannt auf den Saison Frühstart in Siegburg hin. Noch vor den wichtigen Nordcup Turnieren richtete der Rock’n’Roll Club Siegburg gestern, am Sonntag, seinen traditionellen Rhein SiegCup aus. Wenngleich keine Nordcuppunkte für die Qualifikation zur DM gesammelt werden konnten, so bot das Turnier doch einen hervorragenden (Wieder-)einstieg für die meisten unserer Paare.

Neu dabei starteten Sara und Alexander im Breitensport der Schülerklasse. Nach einer anfänglich zurückhaltenden, aber guten Tanzrunde gelang ihnen der Einzug in die Hoffnungsrunde, wo sie sich deutlich mutiger präsentierten und ihr erstes gemeinsames Turnier nach nur knapp drei Monaten Training mit einem hervorragenden 13 Platz abschließen konnten. Euphorisch vom Turnieradrenalin und angespornt durch die vielen Eindrücke heißt das nächste Ziel: Winsen.

In der Schülerklasse konnten Anna Chiara und Elias das Feld gemeinsam mit einem Iserlohner Tanzpaar eröffnen. Auch sie zeigten sich nach der halbjährigen Verletzungspause zu Beginn deutlich souveräner, jedoch machte ihnen ein Folgenfehler leider im Verlauf der Präsentation einen Strich durch die Rechnung. Die Härte der Schülerklasse schlug voll zu und verhinderte einen Einzug ins Finale. Angriff in Winsen lautet nun das Motto.

Ann-Kathrin und Elijah nutzen das Turnier in Siegburg, um den im vergangenen halben Jahr verpassten Abschied aus der Schülerklasse anzutreten. Sie zeigten sich auf ihrem letzten Schülerturnier souverän und mit deutlich verbessertem Ausdruck. Den Spaß am Tanzen sah man ihnen deutlich an und der Funken sprang über und katapultierte beide verdient in die Endrunde. Ein schöner Erfolg, den sie in der Selbigen bestätigten und die Schülerklasse mit Platz 6 abschlossen.

Auf der Fahrt nach Winsen sind unsere dienstältesten Ex-Schüler aber auch dabei – denn niemand will an aufhören denken. Vielmehr werden Ann-Kathrin und Elijah ab November in der Juniorenklasse an den Start gehen und ihren Tanz um Akrobatiken erweitern. Für diesen Schritt wünschen wir viel Erfolg. Nehmt den Erfolg, vor allem aber den Spaß aus der Schülerklasse mit 🙂

Der erste Nordcup der Saison 16/17 findet Anfang November in Winsen statt, von dort werden wir neues berichten.

Duisburg bewegt sich 2016

Wie bereits seit vielen Jahren ist auch der RRC Duisburg wieder als traditioneller Partner bei Duisburg bewegt sich dabei.

Um 11 Uhr wurde von uns die Veranstaltung samt Bühne eröffnet, sowie wir diese auch um 17:45 Uhr schließen werden.

Bei uns am Stand wird durchgehend getanzt, jedoch könnt ihr bei uns nicht nur Rock’n’Roll und Boogie Woogie lernen, wir machen auch Akrobatiken mit euch, die wir als Foto nach Hause schicken. Zusätzlich wird wieder Kinderschminken angeboten und ein Gewinnspiel gibt es auch.

Kommt vorbei und rockt mit uns!

Rock’n’Roll macht Schule

Bereits vor den Ferien begann unsere Kooperation mit dem Steinbart-Gymnasium, bei der mehreren Klassen im Zuge des Sportunterrichts unser Haupttrainer an die Seite gestellt wurde, um den Schülern die Freuden des fliegenden Sports zu vermitteln.

Auch nach den Ferien wird die Kooperation fortgeführt und hoffentlich noch ausgeweitet werden können.

Vereinsausflug

Am letzten Sonntag machte sich der RRC Duisburg zum ersten Vereinsausflug seit langem auf.

Nach dem Treffen am Schotterparkplatz fuhren alle gemeinsam mit dem Bus in Richtung Kranenburg. Dort bestiegen wir bei tollem Wetter 3 große Draisinen und strampelten nach Groesbeek. Man will gar nicht meinen, wie anstrengend das ganze ist… in Groesbeek angekommen begaben wir uns auf einen wirklich schönen Spielplatz mitten im Grünen, der seines Gleichen sucht.

Immernoch glücklich über das trockene Wetter machten wir uns irgendwann auf in Richtung Kranenburg zurück, wo bereits der angeheizte Grill auf uns wartete. Bereits auf der Rückfahrt wurde uns durch einige, leichte Tropfen bewusst, welches Glück wir doch bisher gehabt hatten und welch sinnvoller Gedanke in der Idee steckte, für die Grillparty 4 Pavillons einzupacken. Diese konnten wir glücklicher Weise noch bei trockenem Wetter aufbauen, ehe der Regen einsetzte.Gut gesättigt und erholt begaben wir uns zum schön gelegenen Klever Tierpark, wo wir eine Führung der besonderen Art genießen konnten.

Alles in Allem ein wirklich gelungener Tag, der nach Wiederholung schreit…